Sankt Veronus Prozession

Der Sankt Veronus-Marsch, im Volksmund die ‘Osterprozession’ genannt, ist eine jahrhundertealte Tradition in Lembeek. Diese Prozession ist in Flandern einzigartig, da 4 Soldatengruppen (aus Lembeek) in der Prozession aufmarschieren.

Laut der Legende war Sankt Veronus der Urenkel von Karl dem Großen, der von zu Hause weglief, um nicht in eine Ehe gezwungen zu werden. Er ließ sich in Lembeek nieder, wo er durch seine Gottesanbetung und sogar seine Wunder auffiel. So wird erzählt, dass er eine Quelle entstehen ließ, indem er mit seinem Stab auf den Boden schlug. Die Prozession, die jeden Ostermontag stattfindet, erinnert an die 700jahre Legende von Sankt Veronus.

Ab 4 Uhr morgens wird an den Ecken der Lembeeker Straßen zum Weckruf geblasen. Es werden Gewehrschüsse abgefeuert, das Signal für die Soldaten, sich für den Umzug, der an sieben Gemeindegrenzen entlang läuft, bereit zu machen.

Die Schreinträger tragen den silbernen Reliquienschrein achtzehn Kilometer lang auf ihren Schultern. Hinter ihnen laufen vier königliche Soldatengruppen in historischen Uniformen: Karabiner, Kavallerie, Generalstab und der Soldatenklub Kongo. Die Prozession macht bei jeder Kapelle halt, wo den Pilgern Genever und ein Häppchen angeboten wird.

Schließen Sie sich dem Militärumzug oder der Prozession an, kommen Sie auf eine der zahlreichen Randaktivitäten und erleben Sie die Atmosphäre dieses einzigartigen Volksfestes in Lembeek!